Testkampagne 2019

Im Sommer 2019 finden Testmessungen im Raum Lindenberg und Falkenberg statt. Diese dienen in erster Linie dazu, die Messgeräte umfassend auf ihre Eignung zur Beantwortung der Fragestellungen von FESSTVaL sowie ihre technische Verlässlichkeit zu prüfen Außerdem werden so erste Daten erhoben, mit welchen die passenden Auswertungsroutinen entwickelt werden können.

Letztlich geben die Messdaten hoffentlich darüber hinaus auch einen einen Vorgeschmack darauf, was während der Hauptkampagne passieren wird.

Studentische Lehrexkursion

Studierende des Masterstudiengangs Meteorologie der Universität Hamburg beteiligen sich im Sommer 2019 an ersten Messungen zur Vorbereitung der Hauptkampagne FESSTVaL. Sie werden 10 Tage vor Ort in Lindenberg und Falkenberg Messgeräte betreiben und die gewonnenen Daten auswerten.

Ein Schwerpunkt hierbei ist die Untersuchung des mikroklimatischen Unterschieds zwischen Wald und Wiese, welcher bisher relativ unzureichend verstanden ist. Folgenden Fragestellungen soll im Rahmen der Testkampagne genauer nachgehen:

  • Wie stark ist die Turbulenz in einem Wald unterhalb des Kronendaches reduziert? Wie unterscheidet sich sowohl die Turbulenz als auch das vertikale Windprofil in einem Wald von denjenigen über einer Wiese?
  • Das Kronendach modifiziert die Energiebilanz am Boden in einem Wald deutlich. Wie stark ist diese Modifizierung? Wie manifestiert sich diese Modifizierung in anderen meteorologischen Größen, bspw. der Temperatur?
  • Der Wald ist als Kohlenstoffsenke durch Photosynthese bekannt, wobei die Photosythese-Aktivität stark von der Sonneneinstrahlung abhängt. Ist daher ein Tagesgang der Kohlenstoffdioxid-Konzentration und des Kohlenstoffdioxid-Flusses auszumachen? Inwiefern unterscheidet sich der zeitliche Verlauf dieser Größen in einem Wald von dem über einer Wiese?

Um diese Fragestellungen beantworten zu können, sollen im Zeitraum vom 19.08. bis 30.08.2019 zwei identische Messmasten mit integrierter Energiebilanzstation aufgebaut werden (siehe Schema).


Back to top